Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Japanische Automarken

Die japanische Automobil Industrie ist natürlich Toyota. Aber das Unternehmen existiert seit dem jahr 1890, bevor es im jahr 1936 Webstühle produzierte. Der weiger anspruchsvolle Nissan kam im Jahr 1936 in die Welt. Honda ist 12 Jahre jünger. Der erste Mazda rollte aus der Produktionsline im Jahr 1940 und Suzuki beendete am laufenden Band Webstühle, dies aber nur im Jahr 1952. Vielleicht wurde Isuzu, der bereits 1916 verscuhte die Produktion japanischer Autos zu organisiseren, wurde der wahre Pionier im japanischen Automarkt.

Japanische Automarken

Grundsätzlich wurde die japansiche Automobil Industrie am 26. Juni 1950 geboren – an dem Tag des Kriegstarts in Korea. Das Ministerium der externen Industrie und der Außenhandel von Japan bereiteten Empehlungen übe die Entwicklung der japanischen Automobil Industrie für diese Zeit vor und in den ersten 8 Monaten des Kriegs kaufte die USA 11.920 Autos in Japan. An einem Punkt traten Toyota, Nissan und Isuzu die Ränge von einer Anzahl an führenden Unternehmen in dem Land bei.

Im Jahr 1970 sendete Japan für einen Export 726.000 Einheiten von 3.179.000 Autos die in dem Land hergestellt wurden.

Im Jahr 1974 in Japan, mit seinem Toyota, Nissan, Honda und Mitsubishi im Export von Autos im Land, war die Nummer eins in diesem Bereich – Deutschland, welches zuvor unerschütterlich war mit Mercedes, Audi und Volkswagen. Diese Situation änderte sich nicht.

In der Mitte der 80er Jahren, war „Nissan-Sunny“ eines der beliebtesten Modelle.

Heute sank die Motor-Fahrzeugherstellung in Japan, welches aufgrund von einem sehr stabilen Yen und durch Rivalitäten gegen die USA geschah.

Toyota

Toyota

Gründung: 28 August 1937
Sitz: Toyota, Japan
Website: toyota-global.com

Die Toyota Motor Corporation ist derzeit der größte Automobilhersteller der Welt und produziert jährlich über 10 Millionen Fahrzeuge. Das Unternehmen wurde 1937 von Kiichiro Toyoda gegründet und erlebte während der Ölkrise der 1970er Jahre eine rasante Entwicklung. Da die Ölpreise in die Höhe schnellen, benötigte der riesige US-Markt preiswerte und sparsame Autos, um ihre sperrigen Limousinen zu ersetzen, die hauptsächlich von V8-Motoren angetrieben wurden. Das war ein

Wendepunkt für Toyota, das den Ruf erwarb, billige und zuverlässige Autos zu produzieren. Als Reaktion auf die US-Importsteuern baute das japanische Unternehmen Anfang der 1980er Jahre das erste Werk in Nordamerika. Später führten sie eine neue Luxusmarke Lexus ein.

Toyota ist einer der Marktführer für innovative Hybrid- und Elektrotechnologien und sein Zeltmodell

Prius ist heute das meistverkaufte Hybridauto der Welt. Der Gesamtumsatz des Toyota-Bestsellers

Corolla erreichte 2013 40 Millionen. Das Unternehmen produziert Fahrzeuge unter den Marken Hino, Ranz, Scion, Lexus, ist an Unternehmen wie Daihatsu, Isuzu, Fuji Heavy Industries beteiligt und arbeitet mit BMW zusammen.

Lexus

Lexus

Gründung: 1989
Sitz: Aichi, Japan
Website: lexus.com

Lexus ist Toyotas Gegenstück von Nissans Unendlichkeit. Von dem ersten Entstehen des L400 im Jahr 1989 bewies Lexus die Durchführung von Hondas Acura in Amerika zu meistern.

Lexus wurde 1989 als Reaktion auf die wachsende Nachfrage nach Luxusfahrzeugen, hauptsächlich in Nordamerika, gegründet und ist eine Division der Toyota Motor Company. Sie ist die erfolgreichste japanische Premiummarke und verkauft jährlich über 500.000 Fahrzeuge.

Alle Modelle mit Ausnahme der nordamerikanischen Versionen des RX SUV werden in Japan hergestellt. Mitte der 2000er Jahre reorganisierte Toyota die Division und distanzierte sie vom MainstreamAngebot, um Lexus zum viertgrößten Luxushersteller der Welt zu machen und mit deutschen Marken zu konkurrieren.

Suzuki

Suzuki Motor Corporation

Gründung: 10 Februar 1909
Sitz: Hamamatsu, Shizuoka, Japan
Website: globalsuzuki.com

Suzuki ist sehr bekannt für die unterschiedlichen Modelle der Motorrääder. Dennoch ist es auch der Autohersteller, welcher in der Lage ist den zehnten Platz zwischen Autoherstellern von überall auf der Welt im Jahr 2011 zu erlangen. Abgesehen von Autos und Motorrädernproduziert Suzuki ATVs und Außenbord Schiffsmotoren in 23 Ländern.

Das Unternehmen, das heute als Suzuki Motor Corporation bekannt ist, wurde vor über 100 Jahren als Weberei gegründet, später auf Motorräder spezialisiert und konnte 1955 ihr erstes Auto, Suzulight, produzieren. Es war eine Antwort auf den Bedarf der japanischen Nachkriegszeit an kostengünstigen und zuverlässigen Transporten.

Die Suzuki-Marke für leichte und zuverlässige Autos sowie allradgetriebene Fahrzeuge brachte ihnen einen riesigen Marktanteil ein und machte das Unternehmen zu einem der Top-10-Autohersteller der Welt. Suzuki ist auch in Japan führend im Kei-Car-Segment. Der Volkswagen Konzern hält 19,9 % der Anteile an der Gesellschaft.

Mazda

Mazda

Gründung: 1920
Sitz: Fuchū, Hiroshima, Japan
Website: mazda.com

Mazda ist ein signifikanter Spieler auf dem Welt- Automarkt, welches seine Autos durch die Verwendung seiner nationalen industriellen Kapazitäten produziert. Von 1979 bis 2919 arbeitete der japanische Autohersteller mit Ford zusammen. Gemeinsam entwickelten sie solche Abteilungen wie der Autozam, der Efini, die Eunos und der Xedos.

Japansiche Autonamen wie Mazda sind auch in der Sportauto Kategorie präsent.

1920 in Hiroshima als Toyo Cork Kogyo gegründet, begann das Unternehmen mit der Produktion von Autorikschas und Waffen für die japanische Armee. 1960 wurde das erste Auto, der R360, eingeführt und wurde zu einem heimischen Erfolg. Gleichzeitig begann Mazda, Wankel-Drehmotoren zu entwickeln, um sich von anderen japanischen Automobilherstellern abzuheben.

Doch sobald sich die Ölkrise der 1970er Jahre entspannte, stand Mazda kurz vor dem Bankrott und musste sich auf gemeinsame kraftstoffeffiziente Motoren konzentrieren. Von 1970 bis 2010 hatte das Unternehmen eine Partnerschaft mit Ford und entwickelte eine Reihe verwandter Modelle. Heute ist die Mazda Motor Corporation dafür bekannt, attraktive, angenehm zu fahrende Autos zu produzieren, die unter dem Slogan „Zoom-Zoom“ verkauft werden.

Honda

Honda

Gründung: 24 September 1948
Sitz: Tokio, Japan
Website: world.honda.com

Honda startete die Produktion von Autos erst ab dem Jaahr 1969, Motorräder waren deren ursprünglichen Modelle. Nun hat Honda ungefähr zwanzig Modelle in Montage. Accord und der CR-V SUV sind die Renommiertesten.

Honda Motor Company ist einer der Marktführer in der Automobil- und Motorradindustrie und produziert Verbrennungsmotoren für andere Anwendungen. Honda baute 1963 ihr erstes Auto, den S500, und hatte zu diesem Zeitpunkt fast zwei Jahrzehnte lang Erfolg im Motorradgeschäft. 1972 wurde der Bestseller des Unternehmens, Civic, eingeführt. Honda war Pionier bei der Schaffung von LuxusDivisionen und führte Acura 1986 in den US-Markt ein. Zusammen mit Toyota hat sich das Unternehmen für die Entwicklung umweltfreundlicher Technologien eingesetzt, und heute sind die meisten Modelle mit Hybridantrieb erhältlich.

Acura

Acura

Gründung: 1986
Sitz: Tokio, Japan
Website: acura.com

Acura ist eine separate Abteilung von Honda. Obwohl es erst im Jahr 1986 gegründet wurde, werden seine Modelle massiv und überwiegend in Übersee verkauft.

Honda war Vorreiter bei der japanischen Expansion in den US-Luxuswagenmarkt, als 1986 die Unterabteilung Acura eingeführt wurde. Die meisten Fahrzeuge basieren auf Honda-Modellen, bieten aber bessere Trimmstufen, mehr Optionen und mehr Komfort.

Im Gegensatz zum global expandierenden Lexus konzentriert sich Acura hauptsächlich auf den nordamerikanischen Markt, produziert die meisten seiner Fahrzeuge in den USA und ist nicht offiziell in Japan vertreten.

Mitsubishi

Mitsubishi

Gründung: 1870, als Konzern (Zaibatsu)
Sitz: Japan
Website: mitsubishi.com

Mitsubishi Group ist ein gigantischer Autohersteller welcher mit Daimler-Chrysler in den 2000er Jahren aufgrund des überwältigenden Einfluss der finanziellen Krisen zusammen gearbeitet hat. Seien Modelle wie der Lancer oder der Outlander gab Mitsubishi den Namen unter wichtigen Autoherstellern. Der gut bekannte Pajero ist nun einer der welt bekanntesten SUVs.

Das Unternehmen, dessen Logo drei Diamanten symbolisiert, ist einer der ältesten japanischen

Industriegiganten, der 1917 mit dem Bau von Autos mit Modell A auf Basis von Fiat begann. Die

Mitsubishi Motors Corporation ist bekannt für ihre Geländewagen wie den Pajero oder Lancer Evolution. Das Unternehmen ist im Motorsport erfolgreich und gewann zahlreiche Meisterschaften der Rallye Dakar und der WRC.

In seiner Geschichte hatte Mitsubishi Motors Allianzen mit verschiedenen Automobilherstellern wie Chrysler, Volvo, PSA Peugeot Citroen, Volkswagen und Renault. Das Unternehmen war stolz darauf, die technische Inspiration für mehrere Hersteller zu sein, darunter Hyundai, Proton und eine Reihe chinesischer Marken.

Nissan

Nissan

Gründung: 26 Dezember 1933
Sitz: Yokohama, Japan
Website: nissan-global.com

Teil der Renault-Nissan Allianz liegt Nissan zwischen den top Autoherstellern der Welt mit Fahrzeugen die auf der gesamten Welt vermarktet sind. Seine Hauptmärkte befinden sich in China und Russland, dank der Konsolidierungen mit der Dongfeng Motor Korporation und den russichen Technologien. Nissan ist ein innovativer Hersteller, zeigt seine Interessen für elektrische Fahrzeuge und für Luxus Automodelle.

Nissan Motor Company ist der zweitgrößte japanische Automobilhersteller, der 1933 als Abteilung von Datsun gegründet wurde. Es wurde bekannt, Fahrzeuge unter den Marken Nissan und Datsun zu verkaufen. 1986 baute das Unternehmen das Werk in Sunderland, England, das zum größten Automobilwerk Europas wurde. Ende der 90er Jahre geriet Nissan jedoch in eine schwere Finanzkrise und musste mit dem französischen Riesen Renault fusionieren.

Unter der Leitung von Carlos Ghosn, der im Jahr 2000 wiederbelebt wurde, baute Nissan ein erschwingliches vollelektrisches Nissan Leaf, das zum Weltauto des Jahres 2011 ernannt wurde und heute zu den führenden Automobilherstellern zählt, die jährlich über 5 Millionen Einheiten verkaufen. Zu den Marken von Nissan gehören die Luxustochter Infiniti, Datsun und die Performance Division NISMO. Neben den Mainstream-Autos produziert Nissan auch Performance-Fahrzeuge, darunter den legendären GT-R.

Infiniti

Infiniti

Gründung: 1989
Sitz: Hongkong
Website: infiniti.com

Infiniti ist eine top Vielfalt Marke von Nissan. Seine Autos wurden zuerst in den USA verkauft und innerhalb der nächsten zwanzig Jahre eroberte es die Märkte in ungefähr 15 Ländern. Nissan verschlang keine Zeit damit, Honda ins US-Luxussegment zu folgen und lancierte 1989 seine eigene Premiummarke Infiniti. Im Jahr 2012 verlegte Infiniti seinen Hauptsitz nach Hongkong, als der Renault-Nissan-Präsident Carlos Ghosn seine Ambitionen enthüllte, den aufstrebenden chinesischen Luxusmarkt zu erobern, der ein größeres Volumen hat als der nordamerikanische. Infiniti Automobile werden hauptsächlich in Japan hergestellt.

Subaru

Subaru

Gründung: 15 Juli 1953
Sitz: Shibuya, Tokio, Japan
Website: subaru.de

Subaru ist die Auto produzierende Marke von dem unternehmen Fuji Heavy Industries. Es ist sehr gut für die Vorstellung der Boxer Motorplatzierung und symmetrischen Allrad Fahrtechnologie bekannt. Subari stellt Rennautos und Turbo Versionen von beliebten Passagierautos her.

Gegründet als Teilbereich von Fuji Heavy Industries, produzierte Subaru 1954 ihr erstes Auto. Das Logo trug ein stilisiertes Bild des offenen Sternenhaufens der Plejaden. Später entwickelte das Unternehmen zwei Markenmerkmale, die Subaru von anderen Herstellern unterschieden. Es handelt sich um symmetrische Allrad- und Flachboxermotoren, die in den meisten Fahrzeugen verwendet werden.

Subaru Impreza WRX war eines der besten Rallye-Fahrzeuge, die je gebaut wurden und gewann viele Wettbewerbe auf der ganzen Welt. Im Jahr 2007 stellte Subaru seinen ersten Boxer-Dieselmotor vor. Heute arbeitet Subaru mit seinem Hauptaktionär, der Toyota Motor Corporation, zusammen, teilt sich ein Werk in den USA und produziert verwandte Fahrzeuge, wie Subaru BRZ/Toyota 86/Scion FR-S.

Daihatsu

Daihatsu

Gründung: 1 März 1907
Sitz: Ikeda, Osaka, Japan
Website: daihatsu.de

Daihatsu Kogyo Co. Ltd. ist eine Tochtergesellschaft des Unternehmens Toyota, spezialisiert in der Motor-Fahrzeugherstellung. Der Name des Unternehmens ist die Abkürzung von Hieroglyphen. Der erste Teil der Abkürzung kommt von dem Namen der Stadt Osaka, wo das Unternehmen Hatsudoki Seizo Co., Ltd liegt, welches in der Produktion von Automotoren auf der Basis von der Osaka Universität liegt und der Aktivität die während den 20 Jahren andauerte. Der zweite Teil repräsentiert eine Kombination aus Hieroglypehen die „Produktion von Motoren“ bedeutet.

Fuso

Mitsubishi FUSO

Gründung: 2003
Sitz: Kawasaki, Japan
Website: mitsubishi-fuso.com

Die Händlermarke fuso gehört dem deutschen Autokonzern Daimler an, welches einen großen Teil von den Aktien des Unternehmens besitzt (ungefähr 90%) und dem Unternehmen Mitsubishi. Fuso Busse und Lkws wurde seit dem Ende der 1920er Jahre produziert. Die Fuso Linie schließt Vans und Karosserien für Fuso Canter ein.

Isuzu

Isuzu

Gründung: 1937
Sitz: Shinagawa, Tokio, Japan
Website: isuzu.co.jp

Das Unternehmen Isuzu begann seine Existenz im Jahr 1889. Dann hörte sich sein Name wie Tokyo Ishikawajima Shipbuilding & Engineering Co., Ltd. an. Dies ist eines der ersten Unternehmen welches die Verwendung von Dieselmotoren in der Motor-Fahrzeugherstellung begann. Das Unternehmen produzierte sein erstes Auto im Jahr 1916. Das Unternehmen startete die Produktion seiner kommerziellen Autos im Jahr 122, gemeinsam mit dem britischen Autounternehmen Wolselex Motor Ltd. Im Jahr 1949 wurde das Unterenhmen zu Isuzu Motors Limited umbenannt.

Mitsuoka

Mitsuoka

Gründung: 1968
Website: mitsuoka-motor.com

Das unternehmen Mitsuoka hat einen ruf für die Originalsten japansichen Autohersteller. Susumu Mitsuoka gründete das Unternehmen im Jahr 1968. Ursprünglich war die Herstellung nur in Autoreparaturen und Vorverkaufsvorbereitungen engagiert aber in einer kurzen Zeitdauer schaffte er es der eher bekannte Autohersteller zu werden.

Hino Jidōsha

Hino

Gründung: 1942
Sitz: Hino
Website: hino-global.com

Im Jahr 1942 wurde das Unternehmen Hino Heavy Industry Co., Ltd von dem Unternehmen Diesel Motor Industry Co. Getrennt. Somit erschien das Unternehmen Hino. Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs entfernte Hino Heavy Industry das Wort „Heavy“ vons einem Name und konstrierte seine Bemühungen auf die Produktion von Lkws, Busse und Dieselmotoren. Im Jahr 1948 fügte das Unternehmen das Wort „Diesel“ zu seinem Namen hinzu. Die Marke gehört dem Konzern Toyota an. Es ist eines der führenden japansichen Lkw Hersteller.

Liste der kleineren anwesenden japanischen Automobilunternehmen

Datsun

Datsun

Gründung: 26 Dezember 1933
Sitz: Yokohama, Japan
Website: datsun.com

Die Marke hat eine lange Geschichte neben Nissan, wobei die meisten Exporte von Nissan in die USA zunächst unter diesem Namen geführt wurden. Datsun wurde 1986 nach der Umbenennung des Unternehmens eingestellt, wurde aber 2013 in den Entwicklungsländern, insbesondere in Indien und Russland, wieder eingeführt, um erschwingliche Autos herzustellen.

Scion

Scion

Gründung: 2003
Sitz: Vereinigte Staaten: Torrance, Kalifornien
Website: scion.com

Das Unternehmen gehört dem Autokonzern Toyota. Es produziert nur Autos für Nordamerika. Alle Autos von der marke Scion sind nur in einer einzigen Konfiguration verfügbar. Dennoch werden solche Konzepte wie SCION FUSE und SCION T2B auch angeboten.

Scion ist eine Fahrzeugmarke der Toyota Motor Corporation for North America und wird als junge Marke beworben. Sie wurde 2002 gegründet und der Name bedeutet „Erbe“ oder „Nachkomme“.

Das Scion-Logo ist sehr auffällig und wurde ursprünglich von der Los Angeles Organisation Fresh

Machine entworfen. Die meisten Experten betrachten es als ein angepasstes „S“, das mit dem ScionTypenschild umgeben und überlagert ist. Andere betrachten sie als die Rückenflosse eines schwimmenden Hais, was eine dynamische Entwicklung bedeutet. Es könnte auch das reflektierte Bild einer Straße sein, die in die Skyline führt.