Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Russische Automarken

Obwohl Russland bei weitem nicht in der Top-10-Liste der Automobilhersteller steht, ist es immer noch ein bedeutender Fahrzeugmarkt mit seinen Besonderheiten. Als ernstzunehmender Akteur in der Branche ist der russische Automobilmarkt mit Industriefahrzeugen, agilen Pkw und einigen wenigen sowjetischen Luxusmodellen vertreten, die im vorigen Jahrhundert sehr beliebt waren. Lassen Sie uns die wichtigsten russischen Automobilhersteller und ihre Logos betrachten.

Russische Automarken

Wichtige russische Automarken

Obwohl der russische Automobilmarkt heute mit erschwinglichen und benutzerfreundlichen Stadt- und Geschäftsfahrzeugen vertreten ist, haben einige Unternehmen früher Limousinen und Luxuswagen produziert. Dies ist ein vielfältiger Markt, der sich durch ein interessantes Design der Modelle und eine dauerhafte Qualität auszeichnet.

Lada

Lada Logo

Gründung: 20. Juli 1966
Sitz: Toljatti, Russland
Website: info.avtovaz.ru

Lada-Autos werden von AvtoVAZ hergestellt, das durch eine Partnerschaft zwischen dem Fiat und dem sowjetischen Außenhandelsministerium geprägt wurde. AvtoVAZ produziert jährlich mehr als 400.000 Fahrzeuge unter der Marke Lada und produziert sogar die Autos der Gemeinschaftsmarken Renault-Nissan: Renault, Nissan und Datsun. Die von AvtoVAZ hergestellten Fahrzeuge wurden zunächst als Zhiguli-Marke beworben, doch seit 1973 sind sie unter dem Namen „Lada“ bekannt.

Diese russische Fahrzeugmarke hat eine lange Geschichte und ist bestrebt, die besten westlichen Traditionen von Anfang an zu erfüllen. Obwohl es weit entfernt von luxuriösen Extravaganzfahrzeugen ist, zeichnet es sich durch Zuverlässigkeit und Mobilität aus. Sein erschwinglicher Preis, seine unveränderliche Qualität, seine benutzerfreundliche Mechanik und seine Vielseitigkeit haben ihn zu einem herausragenden russischen Fahrzeughersteller in post-sowjetischen Ländern gemacht.

Auf dem Emblem ist das Segelboot zu sehen. Früher war es der einzige Transport, der Lasten über die Volga transportierte.

UAZ

UAZ logo

Gründung: 1941
Sitz: Uljanowsk, Russland
Website: www.uaz.ru

Dieser russische Automobilhersteller repräsentiert im Wesentlichen eine beträchtliche Autorität bei der Herstellung von Geländefahrzeugen, SUVs, Bussen und Lastwagen. UAZ ist vor allem für Militärfahrzeuge bekannt (das berühmteste ist UAZ469.0020). Das Unternehmen begann während des Sowjetkriegs mit der Produktion von Fahrzeugen: Es begann 1954 als einfacher Monteur und Entwickler. Nach dem Zerfall der Sowjetunion wurde UAZ zu einer Wirtschaftseinheit und steuerte in den 90er Jahren ein bemerkenswertes Umsatzvolumen auf dem russischen Markt bei.

Das Logo zeigt ein symbolisches Bild einer Möwe – es ist die letzte Version des 1981 eingeführten Logos.

Kamaz

Kamaz logo

Gründung: 1969
Sitz: Nabereschnyje Tschelny, Russland
Website: kamaz.ru

Diese Autoorganisation ist bekannt als der größte russische Fahrzeughersteller, der die Sicherheit und Zuverlässigkeit seiner  Fahrzeuge garantiert. Obwohl die Fahrzeugmarke Kamaz vor allem für ihre Lastwagen und Motoren bekannt ist, produziert sie aber auch hervorragende Cab over Trucks. Heute produziert und exportiert sie Schwertransporte in zahlreiche Länder der Welt, und verstärkte KAMAZ-LKWs werden zusätzlich von der russischen Streitmacht eingesetzt.

Das Werk ist für die Lieferung von über 43.000 LKWs pro Jahr verantwortlich. Es ist der größte Lkw-Hersteller in Russland und der GUS und diese Lkw haben die Rallye Dakar 14 Mal gewonnen. Ist das nicht der größte Qualitätsnachweis?

Das Pferd auf dem Emblem ist ein Symbol für Geschwindigkeit und Haltbarkeit.

GAZ

GAZ logo

Gründung: 1932
Sitz: Nischni Nowgorod, Russland
Website: azgaz.ru

Ursprünglich als NAZ (abgekürzt nach Nizhegorodsky Avtomobilny Zavod) bezeichnet, wurde das Unternehmen 1933 in GAZ (Gorkovsky Avtomobilny Zavod) umbenannt. Ursprünglich begann es als Partnerschaft zwischen der Sowjetunion und der Ford Motor Company. Ihr erstes produziertes Fahrzeug war der „Ford Modell A“ und das Modell AA, die später in GAZ-A‘ und GAZ-AA‘ umbenannt wurden.

Sie ist derzeit einer der wichtigsten Hersteller von russischen Nutzfahrzeugen. Im Februar 2011 schloss die GAZ Gruppe eine Partnerschaft mit General Motors, um mit der Montage von Chevrolet Aveo-Fahrzeugen zu beginnen, und kürzlich unterzeichnete der russische Fahrzeughersteller einen langfristigen Vertrag mit dem Volkswagen Konzern.

Das Reh auf dem GAZ-Logo steht für Geschwindigkeit und Agilität – die Hauptmerkmale der Markenautos.

Volga

Volga logo

Gründung: 1956

Die in der Sowjetunion gegründete russische Fahrzeugmarke, die anstelle des beliebten „GAZ Pobeda“ eingesetzt werden sollte, sollte der Nachfrage nach extravaganten Autos entsprechen, die schrittweise in Westeuropa eingeführt wurden. Volga-Autos hatten ein ganz anderes Design als der grundlegende Bau von Lada, so dass sie sich schnell in die Wahl reicher Menschen wie Ärzte, Rechtsberater und politische Delegierte verwandelten.

Zunächst wurde das Volga-Modell als Ersatz für den auffallend beliebten „GAZ-M20 Pobeda“, ein Fahrzeug mittlerer Größe, entwickelt. Trotz der konsequenten Modernisierungen war es für die Volga schwierig, auf dem Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, so dass die Produktion 2010 eingestellt wurde. Insgesamt wurden von 1956 bis 1970 639.478 Volgas geschaffen.

ZIL

ZIL logo

Gründung: 1916
Sitz: Moskau, Russland
Website: amo-zil.ru

Das Unternehmen wurde 1916 mit dem Hauptzweck gegründet, F-15 1,5 Tonnen zugelassene Lastkraftwagen zu montieren. Aufgrund der Oktoberrevolution und des russischen Bürgerkriegs wurden die Pläne jedoch nicht realisiert. ZIL produziert 1924 sein erstes Fahrzeug, den AMO-F-15″. Das bekannteste Modell ihrer letzten russischen Limousine war der „Zil-11“, ein gepanzerter Wagen, der dazu diente, Regierungsbehörden und andere wichtige Personen zu ihren offiziellen Besuchen zu fahren.

Mitte der 1960er Jahre wurden einige Straßenwege in Moskau, die sich der wichtigen Regierung und militärischen Vertretern der Sowjetunion verschrieben hatten, nach dieser russischen Fahrzeugmarke, den Zil-Spuren, benannt. Im Jahr 2012 stellte die russische Fahrzeugorganisation die Produktion ihrer Markenautos ein und existiert nun wie ein Immobilienentwicklungsstandort. Das markiert das Ende der Epoche.

Das sind die bekanntesten russischen Automarken: Ihre Autos wurden in der Sowjet- und Postsowjetzeit in Serie produziert. Jede Marke konzentrierte sich auf ihre Nische (Luxusautos, Geschäftsfahrzeuge, normale Stadtbahnen usw.), deshalb ist der russische Automobilmarkt so vielfältig.